Fahrsicherheitstraining 2017

Auch in diesem Jahr hatten einige Einsatzkräfte der Allendorfer Feuerwehren wieder die Möglichkeit ein Fahrsicherheitstraining, speziell für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, zu besuchen. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr Pohlheim und den Feuerwehren Lollar machten sie sich vergangenen Samstag gegen Mittag auf den Weg nach Gründau.
Auf dem dortigen ADAC-Gelände begann das Training mit einer Vorstellungsrunde, um sich gegenseitig kennenzulernen, aber auch um die mitgebrachten Fahrzeuge vorzustellen. Auch dieses Jahr war vom Mannschaftstransportfahrzeug bis zum Löschfahrzeug wieder alles vertreten.
Im praktischen Teil starteten die Teilnehmer zunächst mit Übungen, um die eigenen Fahrzeuge besser kennenzulernen. Beim Slalomfahren, Einparken, Wenden und rückwärts Rangieren bekamen die Maschinisten ein besseres Gefühl für die Abmaße der Einsatzfahrzeuge. Anschließend begannen sie zunächst auf trockenem Asphalt mit dem Training zum Thema „Gefahrenbremsung“. Nach einem leckeren Abendessen wurden die Bremsübungen mit den 10 Fahrzeugen dann auf der nassen Gleitfläche, sowohl auf der Geraden als auch im Gefälle durchgeführt. Besonders auf dem rutschigen Fahrbahnbelag machten sich die unterschiedlichen Fahrzeuggewichte und Fahrwerk-Reifen Kombinationen bemerkbar. Nach dem sehr lehrreichen Nachmittag/Abend machten sich die 20 Fahrer mit neuen Eindrücken über die Fahreigenschaften ihrer Fahrzeuge wieder auf den Heimweg.

BuMa-Team (jfu)

Kommentare sind geschlossen.