Reizgas im Bürgerhaus versprüht

Am gestrigen Mittwochabend kam es kurz nach 21 Uhr zu einem Zwischenfall im Rahmen des Allendorfer Nikelsmarkt. Ein Unbekannter hatte bei einer Veranstaltung im Bürgerhaus Reizgas versprüht. In dessen Folge klagten 26 Besucherinnen und Besucher über Augen- und Atemreizungen. Dies rief die Feuerwehr und den Rettungsdienst auf den Plan. Bei 12 Personen wurden Reizungen festgestellt, 2 Personen wurden ambulant behandelt. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kräften aus Allendorf und der Rabenau, der Rettungsdienst mit 22 Kräften im Einsatz.

Buma Team Allendorf + Buma LK Gießen

 

Im Einsatz waren:

FF Allendorf: ELW, TLF 16/25, LF 10, LF 8/6
FF Rabenau
Rettungsdienst: RTW’s, NEF’s, LNA, OLRD, ELW
Polizei

Kommentare sind geschlossen.