Zwei Einsätze innerhalb eines Tages

Wegen einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Feuerwehr gestern Mittag (02.03.2018) gegen 12:20 Uhr in die Feldgemarkung oberhalb der Grundschule in Allendorf alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten recht schnell Entwarnung geben und abrücken, da es sich um ein Nutzfeuer handelte.

Zur Unterstützung des Rettungsdienst und Absicherung der Unfallstelle wurde die Feuerwehr Allendorf dann zum zweiten mal an diesem Tag gegen 21:30 Uhr auf die Landstraße 3146 zwischen Allendorf und Londorf gerufen. Ein PKW war von der Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Der Fahrer des PKW konnte sich glücklicherweise eigenständig aus dem Auto befreien und wurde durch unsere Einsatzkräfte erstversorgt. Kurz nach der Feuerwehr traf der Rettungswagen aus Grünberg an der Einsatzstelle ein, übernahm die Versogung des Patienten und transportierte den Fahrer des Unfallwagen anschließend ins Krankenhaus. Während dem Einsatz musste die Landstraße zwischen Allendorf und Londorf zeitweise voll gesperrt werden. Die Straße wurde durch die Feuerwehr gereinigt und die Unfallstelle im Anschluss an die ebenfalls anwesende Polizei übergeben.

BuMa-Team (skr)

Im Einsatz waren:
FF Allendorf: TLF 16/25, ELW, LF 10
Polizei
Rettungsdienst

Kommentare sind geschlossen.