Wasser im Keller + medizinischer Notfall

Wenige Minuten nach dem letzten Einsatzende wurden die Einsatzkräfte erneut durch die Leitstelle alarmiert. Im näheren Umfeld der letzten Einsatzstelle stellte ein Anwohner fest, dass er Wasser im Keller hatte.
An der Einsatzstelle in der Hintergasse angekommen, wurde der Einsatzleitwagen über einen medizinischen Notfall im Löhrbachsgraben informiert. Umgehend wurde das Tanklöschfahrzeug mit Feuerwehrsanitätern besetzt und rückte zur zweiten Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde die Erstversorgung des Patienten bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes übernommen. Da zu diesem Zeitpunkt kein bodengebundener Notarzt zur Verfügung stand, wurde der Rettungshubschrauber Christoph Gießen der Johanniter Luftrettung nach Allendorf alarmiert.
Das Wasser im Keller in der Hintergasse wurde mittels Wassersauger entfernt. Um ein Nachlaufen des Wassers zu verhindern, musste die Wasserversorgung des gesamten Straßenzuges durch den Bauhof abgestellt werden. Die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 14:20 Uhr beenden.

BuMa-Team (skr)

Im Einsatz waren:
FF Allendorf: TLF 16/25, ELW, LF 10, GW-N
Rettungsdienst
Christoph Gießen

Kommentare sind geschlossen.